Ausbildung zu Juniorhelfern

Das Thema „Erste Hilfe“ spricht die Schüler sehr an, da es auch im Schulalltag gelegentlich zu kleineren Verletzungen kommt.

Frau Tuschl, Kursleiterin beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK) und der Wasserwacht, nahm sich die Zeit um der Klasse 2a an einem Vormittag wichtige Informationen und Verhaltensweisen bzgl. Erster Hilfe zu geben.

Es wurde u.a. besprochen,

  • wie man sich um einen Verletzten kümmert,
  • wie man eine Wunde versorgt,
  • wie man Hilfe holt.

Das erworbene theoretische Wissen wurde sogleich praktisch eingeübt:

  • Die Schüler lernten den richtigen Umgang mit Pflaster.
  • Sie verbanden sich gegenseitig Finger, Hände, Füße und den Kopf.
  • Sie erprobten die stabile Seitenlage.

Alle Schüler waren mit Eifer dabei und zeigten sich in der Pause gerne mit ihrem Verband oder Pflaster.

Das Beste aber war schließlich, dass Frau Tuschl einen Krankenwagen organisiert hatte, den die Kinder besichtigen konnten. Der Fahrer des Krankenwagens erklärte den Kindern die Innenausstattung mit den medizinischen Geräten und beantwortete die Fragen der Schüler.

Zum Abschluss des Erste-Hilfe-Kurses erhielten alle Schüler eine Urkunde mit dem Titel „Juniorhelfer“.

der Nikolaus war da

Am 5. Dezember kam in unsere Klasse der Nikolaus. Wir waren alle aufgeregt, aber  zum Glück war der Nikolaus sehr nett, lobte uns und hatte auch für jeden von uns ein kleines Säckchen dabei.  Einige von uns sagten kurze Gedichte auf, worüber sich der Nikolaus sehr freute und uns versicherte, dass er nächstes Jahr wieder kommen werde.

 

 

Basteltag

Am Basteltag waren wir alle sehr eifrig und bemühten uns möglichst genau und ordentlich zu arbeiten.

Wir bastelten zuerst kleine Engel aus Federn. Diese kamen neben anderen Adventsdingen (Kerze, Tee, Schokolade, Weihnachtsgeschichte) in eine Adventstüte, die wir nach Hause mitnehmen und dort genießen konnten.

Danach fertigten wir in Partnerarbeit Weihnachtsketten an, die wir im Klassenzimmer ans Fenster hingen.

 

 

Wanderung zum Zehmerhof

Am 10. Oktober wanderten wir bei wunderschönem Herbstwetter von der Schule aus nach Gelting zum Zehmerhof.

Wir wurden freundlich empfangen von Frau Huber, die uns den Hofladen, den Hühnerstall, Scheunen und Maschinen zeigte und vieles dazu erzählte und erklärte. Besonders beeindruckend war der Hühnerstall mit den vielen Hühnern und die Eiersortiermaschine.

Aufregend war auch, die jungen Häschen und Meerschweinchen aus dem Stall zu nehmen, zu streicheln und zu füttern.

Zum Abschluss hatte Frau Huber für uns noch eine gute, gesunde Brotzeit vorbereitet: es gab Rohkost, Käse, Wurst, Eier, Kartoffeln und Obstsäfte.

Gestärkt konnten wir den Rückweg zur Schule antreten

 

 

Büchereibesuch

Im Juli besuchten wir die Bücherei in Neufinsing. Frau Gruber zeigte uns, wo wir Sachbücher und Bücher, die für unser Alter geeignet sind, finden.

Wir hatten Zeit, alle Bücher in Ruhe anzuschauen, ein bisschen zu schmökern und ein Buch auszusuchen, das wir mit nach Hause nehmen wollten.

 

 

Hier finden Sie uns:

Grund- und Mittelschule Finsing
Neufinsinger Str. 35
85464 Finsing

 

Kontakt

Tel.: 08121 81417
Fax: 08121 76662‎
Mail: sekretariat(at)schule-finsing.de

 

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

 

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr, Freitag bis 11.15 Uhr

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grund- und Mittelschule Finsing