Besuch am Lupperger Hof

Am 15.6. wanderte die Klasse 2b zum Lupperger Hof in Lüß. Dort durften wir in der selbsterbauten Holzblockhütte zuerst einmal Brotzeit machen und uns ein wenig von der einstündigen Wanderung ausruhen. Nach einem Besuch bei den Hasen und Enten ging es zur Fütterung der Rehe und Hirsche. Danach erhielten wir von Georg Lupperger eine Führung über den Hof. Herr Lupperger zeigte uns zuerst verschiedene Samen und erklärte, wie daraus die Pflänzchen gezogen werden und was eine Pflanze zum Wachsen benötigt. Danach besuchten wir die Gewächshäuser, in denen Gurken, Zucchini und verschiedene Tomatensorten angebaut waren. Jedes Kind durfte sich eine Gurke selbst abschneiden – und manche haben die Gurken auch gleich „verputzt“, so gut haben sie geschmeckt. Obwohl es inzwischen regnete, hat das der Klasse nichts ausgemacht und wir haben uns auf den Feldern die verschiedensten Salate, Zwiebeln, den Fenchel, das Weißkraut und die Kartoffelpflanzen angesehen. Besonders interessant war es, als Herr Lupperger eine Kartoffelpflanze aus der Erde zog und neben der Mutterknolle schon viele kleine, neue Kartoffeln zu sehen waren.

Am Ende besuchten wir noch den Verkaufsstand an der Straße mit Gemüse und Obst vom Hof und von anderen Höfen der Gegend. Hier kann man sich zu jeder Zeit frische Waren holen und bezahlt  – auf Vertrauensbasis – in eine dort eingerichtete Kasse. Auch wenn wir alle ein wenig nass geworden sind, hat es den Kindern großen Spaß gemacht und nebenbei haben sie viel Interessantes erfahren.

 

 

Wandertag am 10.10.2014

 

 

Unsere Wanderung zur Haselnussplantage der Familie Stimmer in Moosinning führte  zuerst über einen Feldweg, auf dem die Klasse giftige Sträucher, wie den Liguster und das Pfaffenhütchen kennenlernte, am Pferdehof vorbei zum Kanaltunnel. Dort durften die mutigen Schüler allein oder zu zweit durch den dunklen Tunnel gehen. Alle Kinder, teilweise in Begleitung eines Erwachsenen, haben es geschafft.

Auf dem Hof wurden wir von der Familie Stimmer und zwei gefährlich aussehenden Hunden freundlich begrüßt. Es waren Bierbänke für die Brotzeit hergerichtet und die Kinder durften Weißbrot mit Haselnussöl probieren. „Das schmeckt ja wie Nutella“, stellten die Schüler fest und langten herzhaft zu. Anschließend konnten sie ihre Geschicklichkeit beweisen und Nüsse knacken oder auch mit dem Hammer vorsichtig aufschlagen. Danach erzählte uns Herr Stimmer wie die Haselnüsse geerntet, gereinigt, gewaschen und sortiert werden und wozu sie verarbeitet werden.

Nun kam der spannende Teil: In der Plantage zeigte uns der Hofherr wie die Nüsse geerntet und grob gereinigt werden. Mit einer Maschine wurde all das zusammengerechte Laub samt Ästen und Haselnüssen vom Boden eingesaugt. Die Blätter wurden über ein Gebläse wieder entfernt. Danach kam die feinere Reinigung: Die Haselnüsse werden von schwereren Teilen (wie Moos und kleinen Ästen) befreit. Hier durften die Schüler selbst mithelfen und mit der Schaufel die Nüsse auf das Fließband schaufeln.

Im nächsten Schritt werden die Nüsse nach der Größe sortiert, gewaschen und verpackt.

Bevor es wieder zurück an die Schule ging, fütterten die Kinder die Ziegen am Hof mit Brot und alle bekamen sogar ein Abschlussgeschenk: ein Päckchen Haselnüsse.

Auf dem Hof gibt es einen Hofladen, in dem man Haselnüsse, Öl und auch Spirituosen aus Haselnüssen kaufen kann. Auch beim Bäcker in Moosinning gibt es jeden Samstag Haselnussbrot aus Haselnüssen der Plantage.

Allen hat der Wandertag großen Spaß gemacht!

 

 

Autorenlesung in der 2b

Am Montag, den 29.9.2014, besuchte der Autor, Herr Oskar Auer, unsere Klasse und stellte den Kindern und Eltern die neue Klassenlektüre „Bianca und die Zauberpuppe“ vor. Herr Auer, der inzwischen 9 Kinderbücher geschrieben hat, brachte den Kindern auf spielerische Weise die Hauptpersonen des Buches, den Zauberer „Fidelius“ und das Mädchen „Bianca“,  nahe und trug einige spannende Stellen aus der Lektüre vor. Zum Schluss beantwortete er alle Fragen und verabschiedete sich mit einem kleinen Geschenk: Jeder Schüler erhielt ein Armband, das 150 Meter weit in der Nacht leuchtet.

 

 

BUCHSTABENFEST der Klasse 1b am vorletzten Schultag, 28.7.2014

 

Am Montag vor den verdienten Sommerferien feierte die Klasse 1b ihr Buchstabenfest. Die Eltern lieferten so viele kreative „Buchstaben“ zum Essen, dass die Schüler nicht alle verspeisen konnten. Auf dem Fest versuchten die Schüler (neben vielen anderen Spielen) auch, einzelne Buchstaben mit ihrem Körper auf der Wiese darzustellen. Das große E wurde von allen Schülern zusammen dargestellt. Es hat eine Weile gedauert, aber dann hat es geklappt und es hat großen Spaß gemacht!

 

 

Hier finden Sie uns:

Grund- und Mittelschule Finsing
Neufinsinger Str. 35
85464 Finsing

 

Kontakt

Tel.: 08121 81417
Fax: 08121 76662‎
Mail: sekretariat(at)schule-finsing.de

 

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular.

 

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr, Freitag bis 11.15 Uhr

 

Sie sind Besucher:

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grund- und Mittelschule Finsing